Theatergruppe Würzberg spendet 2.000 Euro an die HOSPIZ – Initiative in Erbach

Würzberg: (aw) Die Theatergruppe iwwerzwäisch des Kultur- und Heimatvereins Würzberg e.V. spielte im Sommer diesen Jahres die Komödie „Bommels verrückte Heimkehr“ von Dieter Adam im Dorfgemeinschaftshaus Würzberg. Bei den insgesamt fünf Aufführungen war das Dorfgemeinschaftshaus fast immer ausverkauft und begeisterte die Zuschauer aus Würzberg und dem gesamten bayerischen und hessischen Odenwald.

Die Theatergruppe iwwerzwäisch aus Würzberg spendet 2.000 Euro aus dem Erlös der Eintrittsgelder der Saison 2019 „Bommels verrückte Heimkehr“ an die HOSPIZ-Initiative Odenwald e.V.

Der Kultur- und Heimatverein Würzberg e.V. und seine Schauspieler/innen wussten schon vor Beginn der Saison, dass wie bereits im vergangenen Jahr eine Spende aus dem Erlös der Eintrittsgelder einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen soll. Sie waren sich schnell einig, auch in diesem Jahr 2.000 Euro der HOSPIZ-Initiative Odenwald e.V. zu spenden.

Am 26. November 2019 konnte die Spende bei einer kleinen Feierstunde an die erste Vorsitzende der HOSPIZ-Initiative Odenwald e.V. Frau Dr. med. Erika Ober und die Heimleiterin Frau Barbara Prystanowski übergeben werden.

Bild und Text: Kultur- und Heimatverein Würzberg e.V.

Beitrag drucken Beitrag drucken

Dir gefällt diese Homepage und willst diese unterstützen?
Ein Klick auf das Banner hilft dabei die Kosten zu minimieren. Für dich ändert sich nichts. Danke - WERBUNG
Ein Kauf über diesen Link unterstützt den Betrieb dieser Homepage. Bei einen Kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision für den Homepagebetrieb, für dich ändert sich am Preis nichts.
Diese Homepage wird privat finanziert und betrieben.