Würzberg in Lichtern – Martinsumzug des Kindergartens „Zur Wichtelburg“

Würzberg. Pünktlich zu St. Martin am 11.11.21 meinte es der Wettergott gut mit den Kindern des städtischen Kindergartens Würzberg „Zur Wichtelburg“.

Zum 1. Mal fand der Laternenumzug unter dem Motto „Würzberg in Lichtern“ statt. Die Kinder hatten im Vorfeld fleißig aus Gläsern kleine bunte Martinslichter gestaltet und hiermit alle Würzberger zu Ihrem „Fest“ eingeladen. Die Lichter konnte man gegen eine kleine Spende zugunsten des Kiga erwerben.

Informiert wurden die Bewohner des Höhendorfes durch spendenfinanzierte Flyer. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die ortsansässigen Firmen Maschinenbau Kubitza, Odenwälder Cafestube, Rainer Trumpfheller Karosseriebau & Lackierung GmbH, Daniel Weyrauch – Fensterbau, Schlosserei Peter Walther, Gaststätte Zur Römerburg, geistReich Blumen & Dekoration für die großzügigen Spenden.

Start war nach dem ersten gemeinsamen Einsingen um 17 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Die bunt leuchtenden Laternen wanderten entlang der Hauptstraße zur Gaststätte „Zur Römerburg“ in den Garten von Familie Vieten.  Unterwegs gab es einen Zwischenstopp für ein weiteres von den Kindern gesungenes Martinslied. An der Römerburg angekommen, wartete ein Lagerfeuer auf die Kleinen. Zwei Abschlusslieder und für jedes Kind eine Zuckerbrezel, gesponsert von Fam. Franke, rundeten den Abend ab.

Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie war der Martinsumzug leider ausschließlich für die Kindergartenkinder der Wichtelburg und ihre Familien gedacht. Auch musste ein im Vorfeld geplantes gemütliches Beisammensein mit Heißgetränken und Essen nach dem Umzug aufgrund des Infektionsrisikos abgesagt werden.

Umso mehr haben sich alle darüber gefreut, dass so viele Würzberger jeden Alters, mit ihren Lichtern die Straße und nicht zuletzt die Augen der Kinder zum Leuchten gebracht haben.

Text: Alexandra Geist